Freitag, 7. September 2012

PamK - bacon jam

übersetzt klingt dieses
nette "geschenk aus der küche" schrecklich...

spreckmarmelade...

also lieber auf "dinglisch"...

bacon - jam...

 
 
ist in den amerikanischen blogs der renner...
 
ich wurde neugierig...
 
und bin von diesem schrägen aufstrich begeistert...


 
zur vorwarnung:
es dauert ewig bis der bacon ausgebraten ist...
 
entsprechend riecht die ganze wohnung...
 
man sollte dieses jam also an einem tag einkochen,
an dem man im anschluss gut lüften kann...



das rezept:

750 g in dünnen scheiben geschnittenen geräucherten speck
 (von glücklichen tieren)
2 zwiebeln (in feine würfel geschnitten)
3 knoblauchzehen
1/2 cup apfelessig
1/2 cup brauner zucker
1/4 cup ahornsirup
3/4 cup yogitee
(statt dem in den ami-rezepten erwähnten kaffee)
chillies
kurkuma
pfeffer
 
 
 
den speck nach und nach
in einer pfanne ausbraten...
 
je nach gewünschter konsistenz
grob oder fein hacken...
 
die zwiebel und knoblauchzehen glasig dünsten...
 
alle zutaten in einem topf vermischen und
aufkochen lassen...
 
abschmecken...
 
und gelierprobe machen...
 
in verschraubbare gläser abfüllen...
 
die gläser ca. 10 min auf den kopf stellen...
 

_________________________________________


so,
 nun habe ich alle 3 rezepte vorgestellt
 aus meinem päckchen...

zur erinnerung:
(zum früchtesenf gehts hier lang...)
(und zum kürbispesto hier...)




jetzt werde ich meine PamK - picknickreihe
in den nächsten tagen
noch abrunden...



und dann gibt es hier wieder
ein völlig anderes
spannendes projekt...

 
_______________________________________
 
 
viel spaß beim nachträumen...
 
________________________________________
 

Kommentare:

  1. Als ich die Übershrift las, dachte ich erst einmal IIIHHHHH, was ist das denn. Ja, ehrlich, übersetzt klingt es grauslig. Das Rezept hört sich allerdings wirklich interessant an.
    Und Du hast ein neues Projekt? Ich bin gespannt und neugierig.
    Ein schönes Wochenende Dir.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nancy,

    das muß ich auch noch probieren... Die feige Feige hab ich gestern noch verkocht, mit Apfelsaft und Honig - Senf, Gelatine und Zucker. Heute morgen hab' ich mit einem Stück Käse alles verputzt, lecker war's. Das Brot hatte ich dabei ganz vergessen *lach*

    Und auf das nächste Projekt bin ich erst recht gespannt...

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Oh supi, auf das Bacon-Jam-Rezept habe ich gewartet - das muss ausprobiert werden! Wieder mal tolle Fotos und ein schön geschriebener Post! Mach weiter so!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  4. Ein ganz ganz toller Blog und Du hast jetzt einen Leser mehr.

    GGLG Ilka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nancy, ich konnte es nicht lassen, aber du hast schon wieder einen Award von mir bekommen. Ist hoffentlich in Ordnung.

    Liebe Grüße, ines

    AntwortenLöschen
  6. Kurze Frage: FÜr wieviele Gläse reicht denn dein Rezept so in etwa?
    Danke für die Info.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Kurze Frage, für wieviele Gläser reicht dein Rezept denn in etwa? Danke im voraus?
    VG Sarah

    AntwortenLöschen
  8. liebe sarah..

    uff... da fragst mich etwas...
    ist schon länger her...

    also ich habe dieses kleine gläschen gemacht für PamK...
    und ein großes marmeladenglas ist für uns übrig geblieben...
    und dann hatte ich noch 2 klitekleinen marmeladengläschen (bon maman) zum verschenken übrig...

    kommt also auf deine gläser drauf an...

    grob geschätzt:
    wenn du für weihnachten zum verschenken kleine gleichmäßige gläschen hernimmst...
    kriegst du bestimmt 5-6 gläschen davon raus..

    übrigens:
    unser glas hat ca. 3-4 monate gehalten... dann war es leider alle... hat sich aber gut im kühlschrank lagern lassen...

    und unsere lieblingsverwendung ist zum spiegelei und zu fleischklöpsen...

    beide gerichte schmecken mega lecker dadurch..

    kalt finden wir die bacon jam immer noch gruselig...
    aber erwärmt entfaltet sie ihren geschmack...

    sag mir bescheid, wie es geklappt hat...
    freu mich...

    vielleicht magst ja auch n foto mir zukommen lassen...

    liebste grüße

    nancy

    AntwortenLöschen