Sonntag, 21. April 2013

Sonntagssüßer rosa Mädchentraum für Klein und Groß...

meine wunderschöne mama mag kein rosa...
aber ich dafür umso lieber...

trotzdem und deshalb
gibt es heute diesen post...

als vorbote des muttertags sozusagen...



dieses rezept 
kommt aus meiner 
kindheitserinnerungs-rezeptbox...

* * * 

DIY - fruchtzwerge...
mit erdbeergeschmack...

* * *

zunächst den erdbeerpudding anrühren...
dabei hübsche kekse mampfen...
und an alte fotos denken...


 au ja,
es stand für mich schnell fest,
dass ich zu diesen sehr rosa angehauchten bildern
alte fotos aus der familienbildertruhe
 hervorkramen werde...
 


ach, du bist so bildschön!



* * *



ps:
ein herzliches willkommen
an meine neuen leser!

schön, dass du da bist!





          fruchtzwerge          


1 päckchen erdbeer-pudding
(plus milch und zucker - siehe packungsanleitung)

250 g magerquark 
3 EL puderzucker
100-200 g geschlagene sahne



1.
pudding nach anweisung kochen
und auskühlen lassen...

2.
quark mit dem puderzucker abschmecken...

3. 
geschlagene sahne und den kalten erdbeerpudding 
unter den quark rühren...

(wer es gerne sahnig mag, 
der darf ruhig die 200 g sahne nehmen...
ich mag es lieber quarkig - 
also nehme ich lieber nur 100 g sahne...)


* * *
übrigens dieses rezept
ist nicht nur ein leckerer nachtisch...

ich kann es mir auch sehr gut als füllung für
törtchen & co vorstellen...

lecker!


* * *

nachtrag:
nicola hatte eine tolle rezept-variations-idee...
schau mal bei dem kommentar 14 - oder so - nach...

Kommentare:

  1. Fruchtzwerge zum selbermachen? Super Idee, Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nancy,

    Mutter und Tochter - ein Gedicht!

    Sonnige Sonntagsgrüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Du siehst aus wie deine Mama :-)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Oh, was hab ich als Kind die Fruchtzwerge geliebt. Da werde ich doch bei Gelegenheit das Rezept mal ausprobieren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nancy,
    sind das wunderschöne Erinnerungen! Ganz bezaubernd und schön mit den rosa Bildern zusammen <3

    Schönen Sonntag
    Nicole(ina)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Du siehst aus wie Deine Ma! Die Creme klingt lecker. Macht sich bestimmt sehr gut auf einem Cupcake.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nancy,

    was für ein liebevoll gestalteter Post, der Kontrast aus den alten Fotos und den leckeren Fruchtzwergen sieht toll aus! Vielen Dank dafür, das war mal richtig was für´s Auge (und die Fruchtzwerge werden auch auf jeden Fall ausprobiert!).

    Einen schönen Sonntag noch! Liebe Grüße Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Nostalgie Fotos und ein Traum in Rose´.
    Ich liebe diese Farbe ,du weisst? ;0)
    Danke für das Rezept.
    Liebe Sonntagsgrüße,Ulli


    AntwortenLöschen
  9. Ohhh ist das ein schöner Post !
    Ich glaub ich muss auch mal meine alten Bilder rauskramen....
    Liebe Sonntagsgrüsse Mia

    AntwortenLöschen
  10. Habe deinen Blog soeben entdeckt und werde in Zukunft garantiert öfter vorbeischauen. Das Fruchtzwerge Rezept ist spitze und die Fotos dazu wirklich sehr hübsch. Vor allem weil ich rosa einfach liebe ;-)))

    Freu mich wenn du mal bei mir vorbeischaust. Hab auch noch ein Gewinnspiel
    http://mamamiazuhauseimglueck.blogspot.co.at

    Alles alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Du!

    Zauberhafte Bilder, schön zusammengestellt und bestimmt sehr lecker, dein Süßes!

    Liebe Grüße von Nicola

    AntwortenLöschen
  12. Hey Nancy,

    mhh lecker Fruchtzwerge.
    Die Fotos sind ja total süß und du siehst deiner Mama ja so ähnlich :) Hast du wahrscheinlich schon öfter gehört ;)
    Ich habe das auch schon sehr oft gehört. Hihi
    Wünsch dir eine tolle Woche,
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. hey nancy,

    ich denke, ich würde lieber statt erdbeerpudding zum anrühren (finde es etwas künstlich) einfach selbstgemachte erdbeermarmeldade/fruchtaufstrich (da ist mehr frucht drin, weniger zucker!) nehmen und das unter den quark und die sahne rühren ...
    so kann man auch fruchtzwerge selber machen :)

    lg nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe nicola,

      ne tolle idee! es ist mit sicherheit noch viel spielraum zum experimentieren offen!

      das rezept stammt noch aus meiner hauswirtschaftsunterrichtszeit...
      damals wurde nicht so viel wert auf "weniger künstlich" gelegt...
      *lach*

      die puddingkonsistenz ist allerdings für das endergebnis nötig...
      das gibt dem ganzen nämlich die cremige note...

      das heißt dann wohl:
      selbstgemachten vanillepudding (so oldschool mit vanilleschote, milch, zucker und stärke) kochen und dann mit erdbeerfruchtaufstrich o.ä. abschmecken...

      damit hätten wir auch das folgende problem gelöst: "oh nein, es gibt keinen bananenpudding"...(einfach zermatschte bananen dazugeben?!) müsste doch auch funktionieren, oder?!

      viel spaß auch dir beim experimentieren... ich freue mich über weiteres feedback und rückmeldungen, wie es klappt... ich geh dann auch mal wieder in die versuchsküche... *lach*...

      nancy

      Löschen
  14. das sind bilder zum träumen! das rosa kann was :)
    (das rezept sowieso ;) )

    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nancy,
    die Bilder sind wunderschön, deine Mutter ist eine wahre Schönheit. Und die schwarz-weissen Bilder passen super toll zu den rosa farbigen Bildern, als Kontrast. Du hast dir wirklich viel Mühe mit den rosa Bildern gegeben und auf jedes Detail geachtet. Einfach wunderschön!

    GLG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  16. hallo nancy,

    ok, ja, bei uns wird pudding immer selber gemacht. kommt aber nicht sooo oft vor, da wir nicht die größten puddingesser sind (aber eben, wenns zum dessert gehört )...
    das mit dem chaitee ist ja total süß!
    werde mir ingwer auch mal selber trocknen. mache das immer schon mit apfel. weil das liebt unsre kleine!

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen