Sonntag, 28. April 2013

auf Samtpfoten ins Sonntagssüß...

dank internet habe ich eine neue märchenhafte leidenschaft für mich entdeckt...
ich habe hier nämlich sog. matcha-tee-pulver und eine zauberhafte macarons-dose gefunden...






die grüne farbe und der herrliche geschmack
entsteht durch den matcha teepulver...


es heißt ja, 
dass es zur königsdisziplin gilt,
diese anspruchsvollen kleinen diven
in der eigenen küche zu zaubern...

ich habe vorher also weiterhin viel im www recherchiert 
und diesen artikel gefunden...
(der link funktioniert leider nicht mehr)

hab mich schritt für schritt daran gehalten
und es hat gleich auf anhieb funkioniert...

*freu*

ich habe keine scheu mehr
vor der herstellung von divenhaften macarons...

in den kommenden wochen wird es hier also
noch mehr rezeptexperimente geben...

* * *









der link mit dem rezept funktioniert leider nicht mehr...
deshalb schreibe ich nun zumindest mal die zutaten für das von mir verwendete rezept auf:

die zutaten für das macarons-grundrezept sind:
 

3 eiweiß
50 g zucker
200 g puderzucker
110 g gemahlene mandeln (ohne haut!!)
und ggf. durch ein sieb geben, damit es nur mandelmehl ist!!

2 TL matcha-tee-pulver oder 
etwas lebensmittelpaste in der gewünschten farbe
 (dabei darauf achten, dass es keine ölhaltige farbe ist)



1.
puderzucker und gemahlene mandeln vermischen
und ggf. sieben...

2.
eiweiß aufschlagen,
nach und nach den zucker einrieseln lassen und in ca. 4-5 minuten
zu einer dick-glänzenden meringe aufschlagen...
ggf. auch lebensmittelpaste oder pulver (wie hier das grünteepulver) dazugeben...

3.
macaronnage:
die trockenen zutaten (s.1.) in 2-3 schritten
unter die meringe unterheben...

4.
die masse in eine spitztüte umfüllen...
und auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech kleiche kreise 
von ca. 2cm durchmesser spritzen...

5.
das backblech auf eine unterlage klopfen,
damit ggf. luftblasen entweichen können...

6.
mind. 15 min - bis ca. 30 min ruhen lassen,
damit die oberfläche leicht antrocknet
und die typischen "füßchen" beim backen entstehen..

7.
ofen 150grad vorheizen (ober-unterhitze)
und die kleinen diven 12-15 minuten backen...
die schale sollte knusprig sein
der kern aber noch leicht weich...

8.
auskühlen lassen
und nach wunsch befüllen...

* * *

Kommentare:

  1. Hey, du hast mir richtig Mut gemacht, mich auch mal ans Backen von Macarons zu wagen :)
    Deine sehen wirklich toll aus!
    Allerliebste Grüße & einen schönen Sonntag wünsche ich dir,
    Vivienne.

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch! :)

    LG Steffi Kunstknaeul

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich immer wieder über dein Sonntagssüß,
    dieses Mal aber umso mehr denn es sind Macarons,
    Ich habe schon lange vor diese kleinen Diven auszuprobieren,
    obwohl ich diese nicht mal probiert habe.
    Nun ist das hinter mir und es steht nur noch die
    eigene Produktion an.
    Deine sind so perfekt und die Farbe ist auch toll.
    Da kriege ich einfach noch mehr Inspiration um mich
    ans experimentieren zu wagen.

    Wünsche dir noch einen tollen und sonnigen Sonntag,
    edina.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Simone,

    Ich bin gerade in den Weiten des www. über Deinen Blog gestolpert....Hier ist es ja einfach wunderbar....super tolle Fotos und Impressionen....Habe mich gleich mal in Deine Followerliste eingetragen und bin auf viele weitere Posts von Dir gespannt.

    Liebste Grüße

    Isa
    http://shabbychic-und-co.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Sonntagmorgen, der Schlaf hängt noch in den Augen und den Gliedern, PC anschalten, bei Facebook anmelden - und wiedermal von wunderschönen Bildern von dir begrüßt worden.... langsam schiebt sich ein kl. Gedanke meine noch müden Gedankengänge entlang... soll ich etwa.. kann ich.. ja..nein.. probier ichs aus..??
    ... gut, dass ich diesen Gedanken schnell eindämmen muss, da wir jetzt dann zur Kommunion meines kl. Cousins müssen und ich heute def. KEINE Zeit für Backexperimente finde.. denn ich vermute, dass es tatsächlich - auch trotz detailierter Schritt-für-Schritt-Anleitung - nicht einfach ist, diese "anspruchsvollen, kleinen Diven" zu zaubern.. darum genieße ich deine wunderschönen Bildern und lasse den Gedanken noch ein paar Tage "wachsen"... der/das nächste verregnete Feiertag/Wochenende lassen bestimmt nich lange auf sich warten... :)
    Danke für deine zauberhaften Posts!!
    LG, Melli

    AntwortenLöschen
  6. Ein fröhliches Hallo,

    ich bin gerade in den Weiten des www. über Deinen Blog gestolpert....Hier ist es ja einfach wunderbar....super tolle Fotos und Impressionen....Habe mich gleich mal in Deine Followerliste eingetragen und bin auf viele weitere Posts von Dir gespannt.

    Liebste Grüße

    Isa
    http://shabbychic-und-co.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nancy,
    Matcha-Tee kenn ich auch. Ein Fotograf, mit dem ich oft zusammenarbeite trinkt den immer.
    Ich finde die Zubereitung allein schon klasse! Den Geschmack mag ich auch!
    Märchenhaft Fotos hast du wieder gemacht! Sehr hübsch!
    Ich wünsche dir noch einen traumhaften Sonntag!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen einfach perfekt aus! Ich habe erst einmal Macarons gemacht und das erste Blech wurde schrecklich =D Ich freue mich auf weitere Rezepte!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nancy,

    Macarons sind wirklich nicht ganz so einfach zu machen, aber Deine sehen doch ganz wunderbar aus. Ich habe mir auch letztens Matcha-Pulver gekauft, aber noch nichts damit gemacht, außer einem Tee. Schmecken die Macarons nicht sehr intensiv danach??

    Hier übrigens eine ganz wunderbare Seite zum Thema Macarons für Anfänger http://www.franzoesischkochen.de/macarons-fur-anfanger-alles-was-sie-schon-immer-uber-macarons-wissen-wollten/.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena,

      ja sie schmecken danach... Man muss den Grünteegeschmack mögen... :)
      Und die Farbe ist wirklich sensationell!

      Vielen lieben Dank für den Link...

      Liebste Grüße ins Schlößchen...:)
      Nancy

      Löschen
  10. Oh wow...die sehen echt schon Profi-Mäßig aus!
    Sicher lecker...
    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  11. Macarons koennen einem eine Heidenangst einjagen, aber wenn man erstmal den Code geknackt hat, dann hat man das schlimmste hinter sich. Mir reisst ja immer noch gerne die ein oder andere Schale ein. Deine Macarons sehen perfekt aus!

    AntwortenLöschen
  12. wow, meine ersten macarons waren ein desaster *ggg*

    es hat ewig gedauert, bis ich mal schöne hinbekommen hab ;)

    mit matcha hab ichs noch nie probiert, wär vielleicht mal einen versuch wert!

    alles liebe
    salma

    AntwortenLöschen
  13. Hi Nancy,
    mhhmmm lecker!! An Macarons habe ich mich bis jetzt noch nicht rangewagt. Zu gerne würde ich jetzt gleich eines von Dir probieren.
    Wünsch Dir einen schönen Sonntag
    Liebste Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  14. oh sieht das lecker aus !!! so schöne Farbkombination !!!

    ob ich mich wage mal selbst Macarons zu backen oder doch liebe nach Paris dafür fahre ??
    wir werden sehen :-))

    das schönste Wochenende dir
    bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina,

      probiere es einfach aus...
      Sie werden schon klappen...

      Nach Paris kannst Du ja trotzdem...
      da soll es ja auch noch andere erlebnisreiche Gründe für einen Städtetripp geben...
      *lach*

      LG Nancy

      Löschen
  15. Huhu!
    Die sehen aber toll aus.
    Schade, dass dein Link auf englisch ist.
    Ich überlege auch schon immer wieder ob ich mich ran wage an die hübschen kleinen Dinger.
    Liebe Grüße, Schokobeeri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich übersetze die nächsten Tage die wichtigsten Punkte und das Rezept...
      Dann steht deinem Erlebnis nicht mehr im Wege...

      :)

      lieben Gruß
      Nancy

      Löschen
  16. Hallo,vielen Dank für den Tipp für die Bezugsquelle für den Matcha! Ich suche schon ewig bei uns im Ort danach!Nun kann ich ihn ja endlich bestellen! Danke! Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,

      das freut mich sehr!

      Liebste Grüße
      Nancy

      Löschen
  17. Womit sind denn deine Macarons gefüllt?
    Gruß, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe jana,

      lach... ich hatte noch creme brulee im kühlschrank...
      :)

      liebste grüße
      nancy

      Löschen
    2. nee echt, auf dem Foto sieht das nach Buttercreme oder so aus...
      hihi, war bestimmt lecker!

      liebste Grüße zurück :-)

      Löschen