Sonntag, 3. März 2013

sonntagssüßer mummelkuchen

zucchinis & möhren machen kuchen saftig...
schon gewusst?
ich wollte es früher nicht glauben...
hasenfutter in einem kuchen?!

oh ja! ab sofort bitte nur noch!!!


* * *


* * *

im originalrezept meiner mama
(s. zutatenbild oben) 
kommt kein kakao vor...

ich liebe aber die dunkle farbe
 dieses kuchens...
wer mag ergänzt noch 
- so wie ich - 
mit ca. 2 EL kakao...

evtl. dann aber noch etwas mehr zucker dazugeben, 
damit das backergebnis dann auch noch süß genug ist...

* * *



eigentlich ist dies 
ein ideales spätsommerliches kuchenrezept...

vor allem
für euch zucchiniklein-und großbauern...
wenn ihr euch vor dem grünen fruchtgemüse
nicht mehr retten könnt...

ich greife auf dieses rezept aber
ganzjährig immer dann zurück,
wenn mich der heißhunger 
auf einen halbsaftigen kuchen überkommt...

*lach*
halbsaftig deshalb,
weil der absolut saftigste schokokuchen 
ist ja dieser hier (klick)...

-jedenfalls meiner meinung nach-


************************************

lasst uns einen wunderschönen sonntag genießen...
nun ist die sonne auch bei uns angekommen...
herrlich...

**************************************


ps:
ein herzliches willkommen 
an alle meine neuen leser!!!
ich freue mich RIESIG,
 dass es euch bei mir gefällt!!!

ach und vielen dank für euer feedback...
eure kommentare freuen mich immer sehr!!!





zuberereitung für den
lecker-saftigen zucchinikuchen:


eier und zucker 
schaumig rühren...

übrige zutaten 
nach und nach dazugeben und unterrühren...
(übrigens die nelken sind gemahlen,
und mit dem 1 TL salz halte ich es immer nicht so genau...
kommt mir irgenwie immer zu viel vor...
aber probiert es aus...)

es sollte ein zähflüssiger teig entstehen...

kuchenform einfetten...

tja und nun ist kreativität gefragt, 
ob ihr den teig nun in eine kastenform gießt, 
oder in muffinsförmchen, oder in mini-gugl-formen
oder in den großen bruder guglhupf,
oder auf das backblech...

alles ist erlaubt...
lediglich die backzeit variiert...
von ca. 12 min  bis ca. 60 min...
bei 180 grad...

mit der stäbchenprobe könnt ihr euch vergewissern,
dass euer kuchen genussbereit ist...

aaaaaaber...
vorher gebt ihr ihm noch ein bißchen zeit 
und einen kühlen ort...
damit er
(zumindest etwas)
 auskühlen kann..

er ist nämlich soooo locker, 
dass er sonst zerbrechen könnte...

* * *

aber spätestens nach dieser schonfrist
könnt ihr ihn,
 in der sonne sitztend,
genießen...



Kommentare:

  1. Lecker, lecker!! Und Dein Teig sieht so schön luftig aus.... ich habe so einen Kuchen letztens auch mit Zucchini gemacht und gestern mit Karotte/Apfel, leider wird der Kuchen bei mir nie luftig, sondern eher so klebrig fest....und ich weiß nicht was ich falsch mache?? Hm grübel...

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena,

      Aust in Deinem Rezept Natron und Backpulver?
      Ich meine, dass die Kombi immer super luftige Kuchen zaubert...

      Deine Kuchenvariation hört sich aber auch sehr lecker an...

      Ein wunderschönes Wochenende...

      Liebste Grüße
      Nancy

      Löschen
    2. ich habe zwar keinen Blog >( noch nich`!:-) aber ich schaue immer sehr gerne bei dir vorbei und lasse mich von deinen Post s inspirieren....Danke !
      Herzliche Grüsse Ranja

      Löschen
    3. Liebe Ranja,

      Oh dass ist ja lieb, dass Du Dich zu Wort meldest..
      Freut mich sehr...
      Ich bin schon auf Deinen Blog sehr gespannt...

      LG Nancy

      Löschen
  2. Möhrenkuchen kenn ich, aber Zucchinikuchen... - noch nie gehört! Muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ups, Kuchen mit Zucchini, da habe ich noch nie von gehört. Aber es gibt offenbar nichts, was
    es nicht gibt! Sieht zumindest lecker (schokoladig) aus. Werde ich sicher mal austesten. Den Kindern dann aber wohl besser nicht sagen, daß frisches Gemüse drin steckt, oder?
    Einen entspannten Sonntag und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,

    leckeres Rezept:-)) Mach ich dann nächsten Sonntag, habe nämlich jetzt gerade einen superleckeren Nuss-Marzipan-Mandel-Kuchen im Ofen! Freue mich immer über neue Kuchenrezepte:-))
    Noch einen schönen Sonntag wünscht

    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Christiane, Susanne, Sabine

      Oh ich freu mich wenn ich Euch inspirieren konnte!!!

      Sonntags ein Sonntagssüß!
      Und unsere kleine Welt ist in Ordnung...
      Genießt die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres...

      Liebste Grüße
      Nancy

      Löschen
  5. Liebe Nancy,
    die Fotos sind wie immer ein Traum! Bei uns gabe es gestern Kuchen!
    Der Zucchinikuchen hört sich sehr gut an! Den muss ich mal ausprobieren!
    Die Blümchenserviette und aber auch dein Holzhintergrund sehen klasse aus!
    Ist das ein Holztisch? Ich mag diesen Look sehr!
    Einen schönen Sonntag noch!
    Alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      au ja... Bin gespannt was Du zu ihm sagen wirst....

      Der Tisch ist ein über 100 Jahre alter Stuhl aus dem alten Stadtbad in Ulm...
      Und die Serviette ist ein altes Stoffstück..
      *lach*

      Beides vom Flohmarkt... Beides herrlich zweckentfremdet...

      Freut mich RIESIG wenn Dir meine Fotos gefallen... *vor Stolz 10 cm gewachsen*

      Liebste Grüße

      Nancy

      Löschen
  6. Liebe Nany, Deine Bilder sind wieder eine Augenweide und machen wirklich Appetit auf diesen Kuchen. Schmeckt man die Zucchini auch nicht ? Danke für das Rezept, wird gleich mal gepinnt. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,

      vielen lieben Dank für Deine Worte...
      Die Zucchini schmeckt man nicht raus... Jedoch wird der Kuchen schön saftig und schmeckt leicht nussig...

      Lass mich wissen, wenn Du es nachgebacken hast...

      Liebste Grüße
      Nancy

      Löschen
  7. Hallo Nancy,
    mmhh sieht sehr lecker aus. Zucchini-Kuchen gibt es bei uns auch immer. Mittlerweile habe ich drei verschiedene Rezepte, die ich dann meist abwechselnd backe, um so die Zucchinimassen zu reduzieren.
    LG s´Schwarzwald Maidli

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nancy, der Kuchen sieht wirklich sehr saftig aus. Habe schon von Zucchini im Kuchen gehört, es aber noch nie probiert, wird höchste Zeit das nachzuholen. Merkt man den Geschmack der Zucchini im Kuchen allzu sehr oder überhaupt nicht?
    Die Bilder sind toll, vor allem die blumige Serviette.
    Hab eine schöne Woche, Edina.

    AntwortenLöschen
  9. Der Kuchen sieht wirklich sehr lecker saftig aus.
    Bin selber überrascht, dass da Zucchini mit drin ist, da ich es so noch nicht gehört habe.
    Das werde ich aber mal ausprobieren. :)
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin gespannt, da ich saftigen Kuchen sehr mag...
    Auch ich habe noch nie von Zucchini im Kuchen gehört, aber es klingt interessant :)

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen