Dienstag, 5. März 2013

kopfkino in meinem bislang süßestem post

ich liebe pancakes...
schon gemerkt?!

ob klassisch...
amerikanisch...
oder wie heute ungarisch mit einem hauch fernweh aus paraguay...

ihr fragt euch nun,
wie geht denn das...

nun denn,
ich nehme euch mit auf eine kleine und vor allem süße kulinarische reise...
seit ihr bereit für das kopfkino?!
los geht´s...

wir schreiben das jahr 1884...
ein schweizer abenteurer
 namens - Moisés Giacomo „Santiago“ Bertoni - 
verließ seine heimat,
um die süßeste versuchung für die ganze welt zu entdecken...
er fand sie in südamerika... 
denn dort nutzt die einheimische Urbevölkerung
schon seit ewigkeiten eine kleine und unscheinbar wirkende pflanze...

stevia...

jahrzehnte später eroberte die besondere süße dieser pflanze bald den asiatischen raum...
aber nach europa kam sie erst in unserer zeit...
genau genommen erst im jahr 2011...

und in meine küche sogar erst vor ein paar wochen...
mich interessierte dieses naturprodukt,
 weil ich liebend gern süßes esse... 
und in meiner backstube üblicherweise deshalb
unmengen an zucker verbrauche...
und das kann ja sicherlich nicht sooooo gesund sein...
oder?!

also habe ich von hier ein döschen 
mit dem hochkonzentrierten instantpulver erhalten...

als ich das erste mal neugierig dieses kleine vielversprechende döschen öffnete
 rieselte ein feiner pulverfilm auf meine finger...
später leckte ich meine finger gedankenverloren ab 
und war überrascht, diese intensive süße wahrzunehmen...

die neugier wuchs... 
da ich eh mal wieder einen heißhunger auf pancakes hatte,
dosierte ich sparsam - sehr sparsam 
eine kleine messerspitze von dem pulver in meinen teig...
und freute mich wie ein honigkuchenpferd
 vor allem über den angenehme süßen nachgeschmack...
noch minuten nach dem essen 
schmecke ich diese völlig neue, aufmunternde süße...


also zurück zu meinem plan 
mal wieder pancakes zu machen...
diesmal sollte es aber kein bacon sein,
und auch kein ahornsirup....

denn ich wollte das neue geschmackserlebnis pur wahrnehmen...
aber ganz nackig wollte ich die pancakes dann doch nicht verspeisen...

also fielen mir die ungarischen 
túrós palacsinta (quarkpfannkuchen) ein...
in ungarn gibt es einen spezielle mischung 
zwischen unserem quark und dem hier bekannten hüttenkäse...
den túró... 

ich mische hierfür immer halb quark mit halb hüttenkäse, 
reibe zitronenschalen (von glücklichen zitronen) darunter, 
2-3 spritzer zitronensaft 
und normalerweise ein paar EL kristallzucker 
runden das ganze "rezept" 
für meine liebste ungarische pfannkuchenspeise ab...

aber diesmal habe ich auch auf den zucker verzichtet
 und mein neues steviapulver verwendet...
aber auch hier nur ein hauch...
ein hauch paraguay also...




hier nochmal die argumente, 
welche mich persönlich für diesen zuckerersatz überzeugen...


ich verabschiede mich für heute
mit folgendem preview-bild...
denn meine pulver-experimente gehen weiter...

habt ihr eine idee,
wofür ich es als nächstes verwendet habe?!


bin gespannt,
ob ihr es auf dem letzten bild erkennen könnt..

die auflösung folgt in den kommenden tagen...


*****************************

viel spaß beim nachträumen...


*****************************

ps:
mehr infos zu meinem neuen süßen wunderpulver gibt es hier...
und erhalten habe ich es von hier...


Kommentare:

  1. Das hört sich lecker an und das Ergebnis sieht auch so aus. Mit Stevia habe ich noch nie etwas gemacht. Somit werde ich dies gespannt verfolgen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nancy, als erstes möchte ich sagen das die Bilder sehr gelungen sind, so schön und verpspielt. Pancakes liebe ich auch. Von Stevia habe ich schon mal gehört, dank dir aber jetzt viel mehr erfahren, danke dafür. Toll das du so einen Zuckerersatz gefunden hast.
    Ich tippe mal auf Cake Pops oder etwas mit Marzipan?! :-)

    Lieben Gruß, Edina.

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben Stevia schon einige Zeit im Schrank stehen. Bis jetzt habe ich ihn nur für Tee benutzt, weil ich dort immer viel zu viel Zucker rein tue. Leider schmeckt es mir irgendwie nicht mit Pfefferminztee. Ansonsten habe ich es noch nicht anderweitig verwendet. Evtl. habe ich auch nicht genau das Richtige gekauft (ich glaube damals im Famila oder so).

    Ich tippe auf einen leckeren Teig?! oder doch Marzipanmasse? Bin gespannt.
    LG das Freulein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebes freulein dietmar,

      wir lieben auch tee... aber in meinen tee kommt nix süßes rein...
      lach...

      mein pülverchen ist erhitzbar bis 200 grad... also auch zum backen und kochen verwendbar... probiere es doch auch mal mit deinem aus...
      und lass mich wissen, wie und ob es klappt..

      auch ich bin gespannt!

      liebste grüße
      nancy

      Löschen
  4. Hallo liebe Nancy,

    vielen Dank für diese Traumreise. Und für das Rezept. Und für die schönen Bildchen. Und...

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebstes fräulein glücklich!

      ich danke dir für deine lieben worte...

      nancy

      Löschen
  5. Hallo Nancy!

    Ich wollte das Rezept von Deinen köstlichen Pancakes haben!
    Gerne auch unter
    bprison@web.de

    Lieber Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe bianca,

      ich schick es dir!
      liebste grüße!

      nancy

      Löschen
    2. @ edina, sabine,

      vielen dank für eure lieben worte!
      rätselt mal schön weiter!
      lach...

      liebste grüße
      nancy

      Löschen
    3. liebe bianca,
      ich habe den "verlorenen" kommentar leider nur noch auf diesem wege retten können...

      das rezept schicke ich dir und die kleine pfannengröße ist das geheimnis der runden pancakes...
      lg nancy



      Hallo liebe Nancy!
      Da kriegt man ja glatt Appetit!
      Meinst Du, Du magst mir mal das Rezept für ganz einfache Pancakes geben, so mit Zucker ohne Stevia?
      Und wie bekommst Du das hin das sie so schön rund sind?
      Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
      Lieber Gruß
      Bianca

      Löschen
  6. Liebe Nancy,

    die Pancakes sehen ja super köstlich aus. Allerdings stehe ich den Zuckerersatzmitteln immer kritisch gegenüber. Aber so ein kleines Küchlein jetzt mmmmhhhh!
    GGGLG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guten morgen liebe jana,

      das interessiert mich jetzt! gerne auch via mail...
      warum bevorzugst du zucker... wg. dem geschmack?

      die nächsten tage habe ich für dich hier auch eine klitzekleine überraschung...
      liebste grüße
      nancy

      Löschen
  7. Guten Morgen,

    das war ja eine schöne Traumreise:-)) Ich kenne Stevia von meiner jüngsten Tochter. Sie studiert ökologische Landwirtschaft und bat mich ihre Blumen zu gießen, als sie ein Praktikum absolvierte. Ich sah mir die Pflanze an und war doch leicht geschockt - ich dachte, es sei Mariuhana und habe die Pflanze nicht gegossen! Da war natürlich das Gelache groß als sie wieder kam:-)) Und schade um die schöne Pflanze. Ich habe sie auch schon gekostet, ein kleines Stück vom Blatt ist wirklich zuckersüß!
    Ich tippe auch mal auf Marzipan!???
    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe susanne,

      deine geschichte ist ja lustig!!! :)
      tja marzipan ist es nicht... ihr dürft weiter tippen...

      liebste grüße
      und einen herrlichen sonnigen tag
      wünscht dir und deiner familie
      nancy

      Löschen
  8. Liebe Nancy,
    ich liebe Pancakes,aber meine bleiben immer in der pfanne kleben oder
    sind zu dick und nicht durch.Ich hab schon alles probiert (viel Öl),
    aber irgendwas mach ich falsch,deshalb gab es bei uns heute Pfannkuchen
    (Bilder dazu auf meinem Blog).Hast du einen Tip?
    Lieben Gruß
    Lia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lia,

      ich hab da ne Idee woran es liegen könnte..
      ich meld mich nochmal bei Dir!

      Lg Nancy

      Löschen
  9. Liebe Nancy, vielen lieben Dank für deinen Kommentar :) jetzt hat es leider etwas länger gedauert, dass ich wieder vorbei kommen konnte (Blogpause). Aber dennoch freue ich mich wieder zurück zu sien und nun regelmäßig deine Blogposts verfolgen zu können. Pancakes (oder Palatschinken) liebe ich seit meiner Kindheit und die Kombination mit Hüttenkäse finde ich gerade äußerst interessant. Da ich noch einen in meinem Kühlschrank liegen habe, werde ich das wohl demnächst mal ausprobieren :)
    wünsche dir noch einen schönen Tag! Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen