Donnerstag, 21. Februar 2013

gastpost - saskia rund um die uhr - saskia´s mini maulwurfkuchen

heute gibt es wieder einen weiteren 
von nancy angekündigten 
tollen überraschungs - gastpost...



Hallo meine Lieben,

während die liebe Nancy das Bett hütet und sich erholen soll, 
dürfen ich und ein paar andere Blogger sie hier vertreten. 


Da ich selber vor kurzen flach im Bett lag 
und meine Bloggermädels mir tatkräftig ausgeholfen haben, 

war für mich klar, das auch ich Nancy jetzt gerne unterstütze.

* * *

Wer mich noch nicht kennt.




Ich wohne mit meinem Lieblingsmann 
und unserem Hund Paula im Süden Bayerns.

Ich liebe das fotografieren, kochen und backen 
und daher zeige ich Euch heute ein Rezept für 
einen Mini Maulwurfkuchen.





* * *

Mini Maulwurfkuchen 
(18 cm Springform)

* * * 

Zutaten 
siehe oben

* * *


Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben 
und mit dem Mixer vermengen bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist.

Diesen dann in eine gemehlte Form geben 
und bei 180°C ca. 30-40 Minuten backen lassen.

Sobald der Kuchen abgekühlt ist,
 wird der Deckel abgeschnitten und der Boden ausgehöhlt. 

Die Kuchenreste in eine Schüssel geben und zerkrümeln. 

Zwei Bananen in Scheiben schneiden und den Boden damit belegen. 

Sahne mit Vanillezucker, Sahnesteif steif schlagen 
und die Schokoraspeln vorsichtig darunter heben.

 Die Sahnemischung nun auf den Bananen verteilen 
und diese mit den Kuchenkrümmeln bedecken.

* * *


Ich hoffe mein Kuchen schmeckt Euch! 


 Viel Spaß beim Nachbacken.

Dir liebe Nancy wünsche ich weiterhin Gute Besserung, 
damit du schnell wieder fit bist.


Eure Saskia


 ♥



Copyright aller Bilder diese Posts
bei Saskia / Saskia rund um die Uhr


Kommentare:

  1. Mmh...das sieht aber lecker aus! Den werde ich mal nach backen. Ich mag nämlich auch diese kleinen Kuchen! Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

    AntwortenLöschen
  2. Mhh :) Das Rezept habe ich direkt mal abgespeichert! :)

    Und gute Besserung!!

    AntwortenLöschen
  3. Lecker sieht der aus! Mmmhhh...!
    Danke für dein Rezept!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Ui, der sieht aber sehr lecker aus. Ich mag ja demnächst auch mal einen Maulwurf-Kuchen backen. Seitdem ich nämlich in der Lecker Bakery gesehen hab, wie toll das auch aussehen kann, wenn man aus bisschen Marzipan und Kakaopulver einen kleinen Maulwurf formt, der oben rausschauen kann... Oder aber Maulwurfkuchen im Mini-Tontopf mit einer essbaren oder einer Blüte aus Marzipan dran.

    Ach, ich komm ins Schwafeln und dabei wollt ich nur sagen, dass ich die Fotos echt sehr hübsch finde und mir das Rezept für meinen Kuchen aufschreiben werde...

    AntwortenLöschen
  5. Sieht gut aus, das Rezept kommt gleich in meinen Backordner.

    Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag,
    liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie lecker! Ich liebe diesen Kuchen. Und da ich ja noch eine 18er Springform zuhause hab, werd ich den wohl genauso nachbacken am Wochenende und mir Gäste einladen :)

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich super tolle Bilder und das Rezept ist einfach Klasse. Wie du schon selbst gesagt hast, die Zutaten hat man immer Zuhause und muss nicht extra einkaufen gehen...

    Liebste Grüße an Saskia und Nancy.

    Edina

    AntwortenLöschen
  8. Sehr nett von euch, Nancy zu "unterstützen", der ich gute Besserung wünsche.

    Bei den tollen Kuchenrezepten weiß man gar nicht, welches man zuerst ausprobiert.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Auch der Kuchen heute gefällt mir wieder super gut! Rezept hab ich mir direkt ausgedruckt! Man wenn das so weiter geht, wird das nix mit fasten.... liebste Grüße und gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  10. Super. Endlich ein Rezept für Kinderbackformen :) ohne das ich rechnen muss wieviel ich da nehmen muss, damit er gelingt. Sieht sehr lecker aus. Steht schon auf der Liste. Danke.
    Lg Sumama

    AntwortenLöschen
  11. Oh toll! Den Kuchen hab ich immer als Geburtstagskuchen für mein Schwesterlein gebacken und mich dabei selber zum totalen Maulwurf-Fan gemacht. In der kleinen Form kann man ihn auch endlich ohne große Runde bzw. Anlass backen, da schafft man ihn auch zu weit einfach so am Nachmittag =)
    Ganz ganz hübsche Fotos!

    AntwortenLöschen
  12. LIebe Nancy,

    vielen lieben dank das ich dich wären deiner bettruhe vertreten durfte :)
    ich hoffe dir geht es mittlerweile schon wieder besser?!?!?

    liebste grüße
    saskia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Moah, das war der letzte Anreiz, der mir gefehlt hat, jetzt werd ich nächste Woche doch die kleine runde Backform kaufen, an der ich jedes Mal vorbeigegangen bin, weil ich immer dachte, dass ich nicht schon wieder eine runde Form kaufen kann, da mir diese schon fast alle aus dem Schrank fallen. Aber wenn man halt nen Kuchen backen will für zwei, dann ist das halt schon praktisch. Vielen Dank dafür! Rezept ist vorgemerkt :D

    Liebste Grüßle
    Sola

    AntwortenLöschen
  14. Moah...das war der letzte Anreiz! Jetzt werde ich mir die kleine Backform doch zulegen, nachdem ich monatelang an dieser vorbeigelaufen bin und dachte, dass ich nicht noch eine runde Form kaufen kann, weil mir sonst der Schrank vor lauter runder Backformen aus den Nähten platzt. Aber der Maulwurfkuchen in klein hats so in sich und ist so sympathisch...die Form muss nun her :D Danke dafür!! Das Rezept ist vorgemerkt :)

    Liebste Grüßle
    Sola

    AntwortenLöschen
  15. Heute nachgebacken und auch bald ein Post dazu ... mal sehen wie er schmeckt ... Danke für das Rezept ... ich liebe diesen Kuchen, aber bis jetzt hatte ich ihn nur von Dr ...
    LG

    AntwortenLöschen
  16. Hi liebe Saskia,
    bin noch ganz neu in der Bloggerwelt und mag deinen Blog sehr… vor allem das Bild von dir. Superaufnahme! Hat man nicht alle Tage. Den Kuchen werde ich noch in der Woche für eine liebe Freundin backen!
    Herzliche Grüße vom Rhein. Barbara

    AntwortenLöschen