Montag, 18. Februar 2013

gastpost - purple moments edina´s apfel-streusel-kuchen


heute gibt es wieder einen weiteren 
von nancy bereits angekündigten 
überraschungs - gastpost...

trommelwirbel.......


Hallo an alle lieben Leserinnen des tollen Blogs von Nancy… 
Bevor ihr euch fragt, was ich
- Edina von Purple-Moments -
hier mache,
antworte ich schnell…

Ich habe die Ehre bekommen einen Gastbeitrag zu verfassen,
während sich Nancy eine Auszeit vom Bloggen gönnt. 

Ja, es ist wirklich eine Ehre für mich und auch eine Premiere, 
also seid nicht bösen wenn ich etwas „falsch“ machen sollte.

Es ist zwar bald Frühling und viele von euch bezaubern uns mit tollen und freundlichen Frühlingsbildern und auch schon sommerlich angehauchten Rezepten… 
Bei mir ist es da etwas anders. 
Da es noch immer sehr grau, kalt und trist ist,
zeige ich euch noch etwas ganz Leckeres was eher in die Kategorie der Winterleckereien gehört.

Vielleicht ist es schon etwas zu spät dafür, 
aber glaubt mir, wenn ich nach draußen blicke dann glaube ich das nicht, leider.




Hierbei handelt es sich um einen sehr leckeren
 Apfel – Streusel Kuchen
Falls ihr ihn mal nachbacken wollt, was wahrscheinlich erst nächstes Jahr passieren könnte, 
dann gebe ich euch die Zutaten dafür:

125 gr Mehl
125 gr weiche Butter
125 gr Zucker
1Pck Vanillezucker
1TL gemahlener Zimt
2 große Eier (verquirlt)
1 größerer Apfel oder zwei kleine (geschält, entkernt und in Stückchen)
50 gr Sultaninen
Für die Streusel:
100 gr Mehl
75 gr kalte Butter (in Stückchen)
25 gr gemahlene Mandeln
50 gr Zucker
1TL gemahlener Zimt


Backofen auf 180 vorheizen. 

Eine Springform (ca 20 cm Durchmesser) fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. 

Mehl in eine Schüssel sieben, Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier hinzufügen 
und alles mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer hellen Masse schlagen. 
Masse in die Form löffeln und glatt streichen; 
Apfelstückchen und Sultaninen darauf verteilen.



Für die Streusel Mehl und Butter 
mit den Fingerspitzen zusammenreiben bis Streusel entstehen, 
dann Mandeln, Zimt und Zucker untermischen. 

Diese über die Äpfel streuen und leicht andrücken. 
Den Kuchen für 1 Stunde und 15 Minuten backen. 
In der Form vollständig abkühlen lassen. 

Lauwarm oder kalt mit Vanilleeis oder Sahne servieren 
und es euch schmecken lassen.


Ich wünsche euch allen eine warme und frühlingshafte Woche. 



Kommentare:

  1. Hallo Edina,
    danke für Deinen netten und leckeren Gast-Post! Diesen Apfelkuchen werde ich bestimmt nachbacken - seit mein Mann mir meine Kitchen-Aid geschenkt hat, bin ich zu einer Bäckerin geworden:-))
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Beiden,

    danke für das Rezept!
    Das Apfelkuchenrezept kommt sehr gelegen. Wird gleich zu Omis Geburtstag eingesetzt...

    Steffi

    Ach ja, tolle Fotos!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edina,

    ich finde Deine Bilder wunderschön!
    Sehr gut arrangiert und in Szene gesetzt!
    Ich liebe Apfelkuchen!

    BASI

    AntwortenLöschen
  4. sehr schöne Fotos und das Rezept hab ich mir ausgedruckt - toller Gastbeitrag. Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schöner Post! Tolle Idee mit den Gastpost`s!
    Gucke jetzt natürlich direkt mal bei Edina rein.
    Liebe Grüße an Nancy und Edina!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Apfelkuchen, und das ist das was ich am besten backen kann und das einzige Kuchen der bei mir schmeckt hi...
    Es sieht super lecker aus,
    liebe Grüße Maggi

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen, als erste danke liebe Nancy das ich bei dir Gast sein durfte, hat mich sehr gefreut.
    Und danke den Leserinen für all die tollen und lieben Worte. Freut mich das es euch gefällt.

    Grüße euch vom Herzen!

    Edina

    AntwortenLöschen