Samstag, 23. Februar 2013

gastpost - dreierlei liebelei - nadine´s süppchen

heute gibt es den vorletzten
überraschungs - gastpost...

diesmal wird es etwas deftiger!!!




Liebe samtundsahne-Leser,
ich bin Nadine
und blogge normalerweise auf Dreierlei Liebelei über alles,
was das Leben meiner Meinung nach schöner macht.


Ich gebe zu, meist ist es essbar, einfach weil ich es liebe...
Und so soll es auch heute sein.


Ich schätze, ich spreche für uns alle, wenn ich sage,
dass wir sehnsüchtig auf den Frühling warten.

Der Winter will aber irgendwie
noch gar nicht so Recht Platz für ihn machen.

Und jetzt komm ich hier auch noch mit Fotos
in wunderbaren Herbstfarben um die Ecke.
Ja, ich weiß – das macht die Verwirrung komplett.
Aber meine Entschuldigung ist gut:
dieses Süppchen ist so lecker,
dass ich unmöglich warten kann,
bis die Farben ins Jahreszeitenkonzept passen.

Aber so ganz unpassend ist das Rezept
ja nun auch wieder nicht.
Ein Süppchen geht bei den Temperaturen immer
und viele Vitamine bringt sie auch mit.

Außerdem ist sie
(wie fast alle meine gekochten Werke)
schnell auf den Tisch gezaubert...


Süßkartoffelsüppchen mit Apfel und Kürbiskernöl

Zutaten für zwei Personen:

eine Süßkartoffel (ca. 300 g)
ein Bund Suppengrün
ein Apfel
ein ca. zwei Zentimeter großes Stück Ingwer
etwas Olivenöl
ca. 700 Milliliter Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
etwas Milch, Kürbiskernöl und Kürbiskerne

* * *

Zubereitung:

Den Ingwer grob hacken,
das Gemüse und den Apfel schälen
und in gleichmäßige Stücke schneiden.

Alles zusammen im Olivenöl kurz anbraten,
mit der Gemüsebrühe ablöschen
und ca. 15 bis 20 Minuten kochen,
bis das Gemüse weich ist.

Mit Salz und Pfeffer würzen und dann pürieren.

Die Milch erhitzen und mit einem Milchaufschäumer
oder einem Schneebesen schaumig rühren.

Die Suppe mit dem Milchschaum, Kürbiskernöl und Kürbiskernen
garnieren und servieren.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen
und dir liebe Nancy eine gute Besserung.

Habt es schön!

Nadine

Kommentare:

  1. Liebe Nadine, die Suppe sieht köstlich aus und es ist ja sowieso nach kalt, also kommt diese sehr gelegen, auch wenn wir alle auf baldigen Frühling hoffen...

    Tolle Fotos!

    LG!
    Edina

    AntwortenLöschen
  2. Hm, die leckere Suppe habe ich gerade schon auf Nadines Blog bewundert!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh das hört sich lecker an...ich hab noch nie Süßkartoffeln gegessen...vielleicht wird es ja jetzt mal Zeit um die Kälte zu vertreiben ;-)

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, die sieht sehr appetitlich aus!
    Aber Süsskartoffeln? Schmeckt das???
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich finde auch die Suppe passt hervorragend zu dieser Jahreszeit! Draussen ist alles weiß und es schneit immer noch und außerdem soll jetzt noch Kälte aus Grönland kommen:-)) Da ist ein heißes süppchen sehr willkommen!
    Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    Ich hab die Suppe gleich gestern ausprobiert...das erste mal süßkartoffeln verarbeitet.

    Super lecker! Danke fürs Rezept

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen