Sonntag, 6. Januar 2013

cake pops & das gelingsichere rezept für bananenkuchen/bananenbrot

heute teile ich den sonntagssüßen post in zwei teile..

TEIL 1:

auf vielfachem wunsch zeige ich heute mehr fotos von meinem ersten cake pop abenteuer...

die bilder inkl. rezept für den versprochenen gelingsicheren bananenkuchen
werden im laufe des tages in diesem post als TEIL 2 eingefügt...
also los gehts zunächst mit meinen cake pop fotos...



ich habe für meine cake pops
verwendet...

die cake pops profis backen jedoch
 zunächst einen kuchen
aus einem einfachen rührteig...
und zerbröseln diesen anschließend...

näheres kann man z.B. hier oder hier nachlesen...

oder man gibt den namen bei youtube ein
und kann z.B. hier bei der zubereitung sehr detailiert (und mit deutscher erklärung) zusehen...
oder hier gibt es eine variation des rezepts mit marmelade, statt frischkäse...
oder hier kann man lernen, wie man professionell verziert...

ich habe schaschlikspieße verwendet...
diese zunächst in schokolade getaucht,
in die frischkäse-teig-bällchen gesteckt...
und anschließend die cake pop rohlinge
für ca. 10 min in die tiefkühltruhe gestellt...
somit konnte ich die bällchen sehr gut
in die geschmolzene schokolade tauchen...

als hilfsmittel zum trocknen der kuvertüre
habe ich die cake pops in eine gefüllte zuckerdose gestellt...

mehr anregungen für fertige werke kreativer küchenfeen
gibt es hier...

TEIL 2:

*** folgt noch im laufe des tages... ***
erneutes vorbeischauen lohnt sich...

hmmm...
es duftet bei uns zu hause...

dieses rezept habe ich aus australien "mitgebracht"...

"bananenbrot" gibt es dort an jeder ecke...
ähnlich wie brezeln in bayern...


dieser kuchen heißt wohl "brot"
weil er in einer brotbackform gebacken wird...

ansonsten hat er nichts mit der konsistenz oder dem geschmack eines brotes zu tun...


ein leckeres sonntagssüß...
fluffig, mehrere tage saftig mit knusprigem rand...
kann auch super in scheiben geschnitten eingefroren werden...
ist also auch deshalb sehr beliebt für brotzeiboxen...
 
und das beste am rezept ist:
es ist gelingsicher...

 
*******************

viel spaß beim nachträumen...

*******************



das australische rezept für
das leckere banana - bread:


2-3 bananen
2 eier
85 g weiche butter
170 g zucker
335 g mehl
1 1/2 TL backpulver
1/2 TL natron
3/4 TL salz
evtl. walnüsse, zimt etc.

für alle glücklichen besitzer eines wunderkessels:
alles in den behälter einfüllen und 1 minute bei stufe dough mode mixen
anschließend 5-6 sekunden auf stufe 8 vermengen...

für alle ohne wunderkessel:
zutaten - wie gewohnt beim rührteig - verarbeiten...

* * *

umluft bei 160 grad - 60 minuten
in einer brotbackform backen...

lecker!!!





Kommentare:

  1. Liebe Nancy! Ich freu mich über jeden Post von Dir. Ich bewundere Deine Geduld in Allem was Du A N S T E L L E N mußt ,bis endlich die schönen Fotos auf Deinem Blog zu sehen sind.
    Dabei gehst Du noch arbeiten in einem Beruf der Dich voll in Anspruch nimmt.
    Ich bleibe Deine stille Bewunderin
    LG BASI

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nancy, es freut mich das du dich für die Cake Pops entschieden hast. Die sehen ja wirklich toll aus und das fürs erste Mal, die Idee mit der Kerze auf dem Cake finde ich auch toll... Und super das du dafür Reste verwendet hast, dann lohnt es sich ja doppelt...
    Warte gespannt auf den zweiten Teil und grüße dich bis dahin!

    LG!

    AntwortenLöschen
  3. Die Cakepops sind dir wirklich sehr hübsch gelungen!

    Und das Banana Bread sieht auch sehr lecker und saftig aus. Jetzt frage ich mich nur, was eigentlich ein Wunderkessel ist?

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe mareike,

      der wunderkessel ist auch unter dem namen thermomix besser bekannt...
      eine zauberhafte küchenmaschine...

      kg nancy

      Löschen
  4. Hier bin ich wieder liebe Nancy :-), habe mir den zweiten Teil angesehen und bin auch begeistert, vor allem von der Farbe im Hintergrund des Bananen Brotes. Werde sich das Rezept ausprobieren!

    LG!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nancy,
    die Cake Pops sehen aber gut aus!
    An die traue ich mich irgendwie nicht dran,aber deinen Bananen(brot)kuchen werde ich backen,denn ich liebe schnelle und einfache Rezepte die dann auch noch lecker schmecken ;).
    lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  6. so eine scheibe "brot" wäre jetzt wirklich toll ^^

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nancy,

    das Bananenbrot kenne ich aus der afrikanischen Küche gut ;D Lecker.

    Dein CakePop-Abenteuer ist super gelungen <3 Sind noch welche da ??? Yummie yum

    Bin gerade am Geburtstagskuchen basteln, ein CakePop Herz ist auch schon geboren...

    Gglg
    Yvonne

    AntwortenLöschen