Donnerstag, 20. September 2012

panna cotta - scheeweißchen und rosenrot

die rezeptreihe für den italienischen literaturabend "bella italia" geht hiermit weiter...



ich dachte immer, es sei kompliziert gelatine zu verarbeiten...
aber meine erste panna cotta ist mir gleich gelungen...
und es ist wirklich sehr einfach...
 
______________________________________
 

das rezept:

3 blätter gelatine nach packungsanleitung in wasser einweichen...
 
600 ml sahne, 50 g zucker und das mark einer ausgekratzten vanillestange
10 min unter rührem köcheln lassen...
 
gelatine ausdrücken und unter rühren in der warmen sahne auflösen...
 
die masse in gläser füllen und im kühlschank mehrere stunden fest werden lassen...
 
 
 
 

___________________________________

das rezept für die
rote-grütze:

1 päckchen vanillepuddingpulver nach anleitung anrühren,
jedoch statt mit der milch nehme ich hierfür kirschsaft oder johannisbeersaft...
 
gefrorene früchte zu dem "pudding" rühren,
kurz aufkochen lassen und
anschließend abkühlen lassen...
 



__________________________________
 
 
preview:
 
es folgen noch der "gruß aus der küche"
und das hauptgericht des abends...
 
 
___________________________________
 
 
viel spaß beim nachträumen...

Kommentare:

  1. Guten Morgen Sonnenschein,

    für manche Dinge würde ich fast sterben, hätte ich Zeit.

    Diese fiese Leckerei könnte dazuzählen. Ich liebe diese Kombination.

    Vielleicht kommt es sogar an meine Lieblingsrezeptwand. Darf ich Dein Bild dafür klauen? Für mein
    SamtundSahne-Dessert á la Nancy?

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder zu einem tollen Thema. Mein Lieblingsthema, Italien! Darf ich deinen Blog vorstellen auf meinem? Das Thema paßt gerade so gut

    Sonnige Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh wie lecker!!! Danke fuer das tolle Rezept und besonders den Tip mit dem Vanillepuddingpulver fuer die Rote Grütze! Auch das Tomatensalsa aus Deinem letzten Post klingt megalecker!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  4. liebe yvonne,

    na klar :)

    _____________________


    liebe claudia,

    sehr sehr gern...
    warte doch noch, bis ich alles aus diesem projekt vorgestellt habe...
    (ca. bis mitte nächster woche)
    und dann kannst du mich gern auf deinem schönen italienliebhaberblog vorstellen...
    freu!!

    lg an euch alle!
    nancy

    AntwortenLöschen
  5. Hallo meine Süße!!! Wo Du nur die Zeit für solche schönen Dinge und Leckerein hernimmst.Ich wünsch Dir weiterhin viel Erfolg.BASI

    AntwortenLöschen
  6. Was für wundervolle Worte ans Murmelkind!

    Vielen Dank ♥

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Hmm, wieder so lecker fotografiert,
    dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft :-)

    Liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  8. Ach du meine Güte,
    das sieht aber seeehr lecker aus...
    Und ich habe auch immer etwas Respekt bei Gelantine-Rezepte !!!
    Manchmal überblätter ich diese Rezepte, um mich ihm nicht zu stellen...Jamer.
    Lieben Gruß
    Claudia
    p.s.
    Ok.,ich versuche es nochmal...

    AntwortenLöschen
  9. freut mich seeeehr, dass mein post euch gefällt!

    lg nancy

    ps. es ist wirklich so einfach...viel spaß beim nachmachen... :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Pana cotta und Deine Fotos sehen so verführerisch aus, das gibts glaube ich morgen bei uns zum Nachtisch.

    AntwortenLöschen