Freitag, 3. Mai 2013

Literaturabend - Buchtipp

ich habe ja schon hier erklärt,
was sich hinter dem vielleicht etwas angestaubt klingendem namen
unseres "litarturabends" wirklich verbirgt...
 

unser geselliger literaturabend
fand also vor kurzem mal wieder statt...

es gab leckere minestrone und 
*hhhhhhmmm*
 die von mir heiß ersehnte zitronentarte...
wieder viel zu bequatschen...
und natürlich auch noch viele tolle buchvorschläge...

diesmal sprach mich von der beschreibung her
u.a. dieses buch besonders an:


es handelt von einer französischen dame in den besten jahren...
sie ist keine zwanzig mehr, auch keine 30 oder 40...
sie hat zwei erwachsene kinder
(mehr oder weniger präsent in ihrem leben)
und sie hat diesen ehemann seit einundzwanzig jahren, 
der sie mehr oder weniger liebt und
dies ihr mehr schlecht als recht zeigen kann...
aber egal.. 
sie liebt ihn 
und sie liebt ihr leben 
in diesem kleinen französischen kaff mit den 42000 einwohnern...
sie liebt sogar sich und ihren körper...
zumindest mehr oder weniger..

ein highlight ihres lebens 
ist allerdings die handarbeit 
und ihr kleiner handarbeitsblog...

doch eines tages gewinnt sie
18.547.301 euro und 28 cent...

und in 127 seiten wird 
kurz, knapp 
aber in traumschönen worten 
von dem (männlichen schriftsteller)
 grégoire delacourt
erzählt, 
wie sich durch diese tatsache 
ihr leben und die menschen um sie herum verändern...

* * *



es ist eine freude 
ein so kleines und feines büchlein zu lesen...
es regt an
über das eigene leben nachzudenken...
aber ist auch nicht zu schwer,
dass man zu sehr wehmütig werden könnte...

also gerade richtig 
für einen nachmittag 
am see 
oder für das urlaubsreisegepäck...
oder als geschenk 
für eine liebe freundin...



* * * 

so,
ich mach mich nun 
bei diesem wetter
über die anderen buchempfehlungen her...
und werde euch evtl. auch davon berichten, 
wenn ich von den anderen beiden büchern
auch so begeistert bin,
wie von diesem...

übrigens..
der bucheinband ist doch schon traumschön,
nicht wahr?

* * *



Kommentare:

  1. toller spruch :-) und natürlich balsam für die seele...

    AntwortenLöschen
  2. Allein wegen dem Bucheinband hätte ich das Buch in die Hand genommen:-))Ein toller Buchtipp - danke!

    Schönes Wochenende wünscht
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt habe ich auch Lust, das Buch mal zu lesen!

    AntwortenLöschen