Sonntag, 23. September 2012

DIY -pizza - party

raclette, fondue, heißer stein...
oh, wie sehr liebe ich das gemeinsame "kochen" mit freunden am tisch...
 
aber ne pizza am tisch backen??? wie soll das gehen?
 
und dennoch:
ich habe mir diese idee in den kopf gesetzt,
um meinen lieben gästen zum thema "bella italia - literaturabend" etwas ganz besonderes zu bieten...
 
 
 
jeder sollte die möglichkeit haben, seine runde pizza nach lust und laune selber zu belegen...
 
ich wollte nicht ständig ich der küche stehen (blech rein - blech raus)
während die anderen sich über die interessanten bücher unterhalten...

und ich wollte diesmal kein quadratisches pizzastück vom blech
(das hatten wir bereits beim literaturabend....
außerdem kann das jeder...)
 
______________________________________
 
  
die idee mit dem pizzaofen am tisch und der DIY-pizza stand also fest...

 
und aus unserem literaturabend wurde diesmal
die "bella italia - DIY - pizza - party":

einen passenden pizzaofen habe ich im internet schnell gefunden...
 
das tolle an dem ofen ist,
dass die pizza auf feuerfestem, lebensmittelechtem naturstein gebacken wird...
dieser saugt die feuchtigkeit des teiges auf
und macht dadurch den pizzaboden sooo lecker und knusprig wie ein steinbackofen im restaurant...
 
und das bei mir auf dem esstisch...
 
*lecker*

lt. hersteller kann der von uns benutzte pizzaofen auch gebäck, baguettes und esskastanien zaubern...
und ich habe da noch an flammkuchen oder creme brulee gedacht...
 
(angeblich kann dieser ofen sogar eine TK-pizza in 3 minuten fertigbacken...
 das habe ich aber noch nicht probiert...
klingt auf alle fälle aber interessant für den großen hunger nach feierabend)

ach, ich bin begeistert von dem pizzaofen...
wenn dieses gerät mal keine alternative zu unserem alljährlichen weihnachts-fondue-essen ist...
jetzt muss ich nur noch meinen lieben traditionsbewussten dad dahingehend überreden...


na ja, jedenfalls haben wir so unsere "DIY - pizza - party" gemacht:


den ausgewellten pizzateig (klick) haben wir auf die gut bemehlte holzschaufel gelegt...
 
darüber die leckere tomatensalsa (klick) verstrichen ...
und dann den käse drübergestreut...
 
hier in süddeutschland hat sich die unsitte breitgemacht,
den käse ganz oben draufzustreuen...
nun mal bitte alle süddeutschen scharf nachdenken...
wie machen die köche das in der pizzeria?!
richtig!!
 
erst der käse und  dann der leckere belag:

 
z.B. oliven mit petersilienöl,
karamelisierte zwiebeln (klick),
marinierte zucchini,
gekochte pellkartoffeln,
pilze,
spinat,
gorgonzola,
mais,
salami,
artischocken,
feta,
minimozzarellakugeln,
paprika,
thunfisch,
broccoli mit mandeln...

 
und nach dem backen wäre z.b. noch dieser belag denkbar:
 
rucola,
parmaschinken,
 dünne feigenscheiben...




nachdem die lieblingspizza zusammengebastelt wurde,
haben wir sie jeweils am tisch in den ofen gleiten lassen.
deckel zu, temperatur auf stufe drei und
dann kann man sich nach 5 minuten auf das selbstgebastelte abendessen freuen....



 fazit:
 
es ist eine tolle alternative,
zu oben erwähnten
geselligen "am-tisch-koch-events"
 
bestimmt auch super auf für eine 
kindergeburtstagsparty...
oder einweihungsparty...
oder bei einem fußballabend...
oder oder oder...
 
 
 
    den anfang vom projekt:
    "bella italia - literaturabend"
    verpasst?
     
    ___________________________
     
     
    viel spaß beim nachträumen...
     
     
    _____________________________
     
     
    ps:
    der onlineshop CASSEROLE hat übrigens
    auch mehr
    - als den tollen pizzaofen -
    im sortiment...
     
    ich habe mich z.B. in das gewürzmühlenset verliebt...
     
    das würde doch *hüstel*
    ein super passendes giveaway für meine leser
    zum abschluss des "bella italia" projektes
    abgeben...
     
    *wink an gustav, wenn ich hier schon soooo für den ofen und euren shop schwärme*
     
    _________________________
     
    fragen an meine leser:
     
    in was könntet ihr euch in dem CASSEROLE-shop verlieben?
     
    zu welcher gelegenheit würdet ihr den pizzaofen benutzen?
     
    was würdet ihr auf die pizza sonst noch drauflegen?
     
    __________________________
     
     

Kommentare:

  1. Hallo Nancy,
    der Pizzaofen ist ja der Kracher! Das es so was gibt, wußte ich gar nicht. Wir haben bisher immer kleine Pizzen auf dem Steinbackblech im superheißen Ofen gebacken. Geht zwar auch schnell, aber irgendwer steht dann halt immer in der Küche und hinterher ist alles mehlig!
    Schöne Bilder hast du dazu gemacht!

    Danke für deinen netten Kommentar bei mir!

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Was eine supergeniale Idee....man muss nur drauf kommen!! Jetzt brauch ich nur noch einen Pizzatischofen und dann kann die Pizzaparty losgehen. Danke für Deine Idee!!

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nancy,

    auch ich finde den Ofen klasse. Wir machen sowas auch gerne.

    In dem Shop gefällt mir alles, ist das jetzt ein Problem? ;D

    Ich finde keinen Popcakemaker, das wäre meinerseits noch zu ergänzen.

    Ich WILL so ein Ding und so ein Ding für Tischpizza. Ich warte aber noch, bis der Gustav seinen Online-Shop ergänzt...

    Achso und lieber Gustav, Gewürzmühlenset sag ich nur ;)

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. liebe nancy.

    wie schön, dich und diesen hübschen ort hier bei dir kennenzulernen.

    liebst, anne.

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine klasse Idee mit dem Ofen, das sieht ja super lecker aus, Nancy. Hab mir gleich mal den Shop angeschaut... Vielleicht kaufe ich mir auch einen. Toll sieht auch dein Tisch, mit all den frischen Zutaten. Ihr hättet sicherlich viel Spass! Gglg Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. hallo nancy, wieder einmal eine tolle kulinarische idee! und so schön in bidern festgehalten! ich mag pizza eh`lieber im kleinformat.....genau richtig! herzliche waldgrüße, dunja

    AntwortenLöschen
  7. Wow! An sich liebe ich ja schon selbstgemachte Pizza, aber deine sieht einfach zum Anbeißen aus;)

    AntwortenLöschen